Česky Deutsch
Breadcrumb navigation

Home > Öffentlicher Verkehr in der Region Karlsbad > Charakteristik

Öffentlicher Verkehr in der Region Karlsbad

Durch Verteilung der geographischen Formationen und Wasserflüsse  entstehen in der Region Karlsbad bezüglich des Verkehrs bedeutende Korridore, die zusammen mit der Besiedlung den Rahmen des Systems der öffentlichen Verkehrsmittel bilden.  Zu diesen Korridoren gehören vor allem der Tal des Flusses Ohře zusammen mit den Becken Chebská pánev und Sokolovská pánev, dem Flusstal von dem Fluss Teplá und Svatava eine Schneise in der Achse Cheb- Mariánské Lázně.

Starke Einwohnerkonzentration im Gebiet bildet zwar auf bestimmter Fläche gute Grundlage für ein effektives System (sog. Gebiet der Agglomeration Sokolov-Karlovy Vary), doch durch den Bedarf an Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den ländlichen Gebieten, die durch kleine Zahl der potentiellen Reisenden charakteristisch sind, wobei die einzelnen Orte gewöhnlich verstreut sind und die Transportdistanz länger ist, werden die Ansprüche an die Zusammenstellung des Verkehrssystems höher.  Diese Ansprüche beeinflussen sowohl die betriebliche Seite des Verkehrs- und Transportsystems, als auch vor allem seine Finanzierung, denn ohne wesentliche Zuschüsse der regionalen Selbstverwaltung kann der öffentliche Verkehr praktisch gar nicht funktionieren.

Die angegebenen graphischen Determinante unterstützten bereits in den letzten ca. 150 Jahren die Bildung eines Bahnnetzes, das heute vor allem dank den nationalen Strecken 140 Cheb - Chomutov und 170 Cheb - Plzeň - Praha das Rückgrat des öffentlichen Verkehrssystems bildet.  Der elementare Bahnverkehr wird dann noch durch Busverkehr ergänzt, der das Gebiet flächenmäßig entsprechend den Bedürfnissen seitens der Reisenden und den Möglichkeiten der Finanzierung deckt.

Die Optimierung der Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Gebiet der Region Karlsbad, vor allem mit Betonung der Beförderung zur Arbeit, zur Schule, zum Amt und Betonung der Erreichbarkeit der Gesundheitseinrichtungen, gewährt der öffentliche Verkehr in der Verpflichtung des öffentlichen Dienstes. Seine Form ergibt sich aus der Zusammenarbeit der Region mit den Städten und Gemeinden, die im Rahmen der Beförderung ihre Einwohner sowohl über die Beförderungsbedürfnisse informieren.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln von hoher Qualität wird auf diese Weise vor allem im Falle von Gemeinden gesichert, die sich an großen Städten (Cheb, Chodov, Karlovy Vary, Ostrov, Sokolov) und in der Nähe von Bahnstrecken befinden. Gebiete mit geringerer Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln befinden sich verständlicherweise in den Randgebieten der Region, d. h. zum Beispiel in den Gebieten wie Slavkovský les und teilweise im Gebiet Tepelská vrchovina, was sehr eng mit der Nachkriegsentwicklung und mit Veränderungen im Rahmen der Bevölkerungsstruktur und den folgenden demographischen Prozessen nach dem Zweiten Weltkrieg zusammenhängt, die durch die Politik zentral beeinflusst worden sind.

Links

http://idok.planydopravy.cz/" target="_blank

www.dopmap.cz" target="_blank

http://www.egronet.de/index.php?gapath=Tschechisch&CID=34" target="_blank

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3