Česky Deutsch

Home

Öffentlicher Nahverkehr in der Region Karlsbad schließt Folgendes ein:

  • öffentlichen Nahverkehr im Rahmen der sogenannten Bedienbarkeit — Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der Region (Verkehr im öffentlichen Interesse, der mit öffentlichen Finanzmitteln durch Vergütung des nachweisbaren Verlustes unterstützt werden muss)
  • öffentlichen Fernverkehr im öffentlichen Interesse, der in der Region Karlsbad eine sehr wichtige regionale Rolle spielt, der Auftraggeber für diese Verkehrsmittel ist das Ministerium für Verkehrswesen der Tschechischen Republik
  • Nahverkehr-Systeme in den Städten Karlovy Vary, Cheb, Sokolov, Aš, Mariánské Lázně, Ostrov und Jáchymov
  • kommerziellen Nahverkehr (schließt die Mehrheit der sog. Fernbuslinien und ausgewählte Bahnverbindungen ein)

Region Karlsbad, als Auftraggeber, verrechnet im Jahre 2016 Finanzmittel im Umfang von über CZK 373,- Mio. um die nachweisbaren Verluste der Beförderer auf Grund der Verträge über die Verpflichtung des öffentlichen Dienstes im Sinne der Gewährleistung von Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ihrem Stadtteil/Gebiet zu begleichen. Am Nahverkehr-System nehmen drei Beförderer teil, die gleichwohl Bahnverkehr gewährleisten (České dráhy, a.s., GW Train Regio a.s. plus MĚSTSKÁ DOPRAVA Mariánské Lázně s.r.o. - Verkehr, Obuse) und sechs Beförderer, die Busverkehr in den Vorortgebieten gewährleisten (Autobusy Karlovy Vary, a.s., LIGNETA autobusy s.r.o., VV autobusy s.r.o., Dopravní podnik Karlovy Vary, a.s., Cvinger bus s.r.o., PECHOČIAKOVÁ – ZEPRA, s.r.o.).